« News Center

4-in-1-System - Eine Komplettlösung für Fernsehsender

Während der Montage und gelegentlicher Wartungsarbeiten muss das Sendesignal nach dem Maskenfilter gemessen werden. Besonders bei nicht verfügbarer Antenne wird dann das Signal auf eine Kunstantenne geschaltet und der Frequenzgang ist mit Hilfe eines Richtkopplers zu messen. Im Normalfall wird der Senderausgang direkt mit der Antenne verbunden. Um das Signal auf eine Kunstantenne zu schalten, ohne die Übertragungsleitungen zu bewegen, braucht man ein 3 Port Umschaltfeld. Damit lässt sich das Signal problemlos von der Antenne (Normalbetrieb) auf die Kunstantenne (Wartungsbetrieb) leiten.

BN 616665C3001BN 616665C3001Um diese Aufgabe schnell und ausfallsicher bewältigen zu können, hat SPINNER eine Komplettlösung mit den VIER notwendigen Funktionen – Maskenfilter, Kunstantenne, Richtkoppler und Umschaltfeld – entwickelt, die in nur EIN EINZIGES System integriert wurden. Da vor Ort oft nur wenig Raum zur Verfügung steht, hat sich SPINNER für ein möglichst kompaktes Design entschieden.

Diese Lösung steht für unterschiedliche Leistungsklassen und Größen zur Verfügung und wird im Werk komplett montiert, abgestimmt und eingemessen. Dieses System hat weltweit schon viele Kunden überzeugt.

Nachstehend zwei Beispiele:

Das System BN 616665C3001 eignet sich für alle Anlagen bis 2,5 kW. Mit weniger als 0,4 m2 ist es extrem kompakt. Es besteht aus einem 6/170 Maskenfilter und einer selbstgekühlten 2,5 MW-Last. Die Schalter der Größe 1 5/8” EIA sind senkrecht angeordnet und leicht erreichbar.

BN 616669C3002BN 616669C3002Die BN 616669C3002 haben wir für höhere Leistungsklassen entwickelt. Sie eignet sich für alle Anlagen bis 15 kW und besteht aus einem flüssigkeitsgekühlten Filter der Größe 6/230 und unserer neuen 30 kW Smart Load. In diesem System gibt es ebenfalls einen Sensor zur Temperaturkontrolle des Filters.

Auf Anfrage kann auf die Frontplatte ein Power Monitor montiert werden, um direkt Informationen über die vorlaufende und die reflektierte Leistung zu bekommen. Anhand dieses Power Monitorings kann man den VSWR berechnen und anzeigen oder auf Alarmmeldungen bei Überschreiten voreingestellter Pegel reagieren. 

© 2019 | SPINNER GmbH | Erzgießereistr. 33 | 80335 München | Deutschland
Tel. +49 (89) 12601-0 | info@spinner-group.com | Impressum | Datenschutz