« News Center

SPINNER AMS mit Distance to Fault

Das SPINNER AMS (Antenna Monitoring System) ist ein bewährtes Überwachungssystem für terrestrische TV- und Rundfunk-Sendestationen. Es detektiert frühzeitig potenzielle Fehlerquellen und ermöglicht damit eine rechtzeitige Korrektur, noch bevor ein schwerwiegender Fehler auftreten könnte.

SPINNER hat nun die Funktionalität des AMS erweitert. So kann nicht nur vor möglichen Fehlern gewarnt, sondern diese können auch genau lokalisiert werden. Damit wird eine lange Fehlersuche vermieden und eine schnelle Reparatur ermöglicht, wodurch die Systemsicherheit weiter steigt.

 

SPINNER AMS Distance to fault Info

Hohe Genauigkeit

Die neue Fehlerortung mit Distanzmessung („Distance-to-Fault“) arbeitet völlig unabhängig von Broadcast-Standards, Signalleistungen oder Kanalzahl. Es handelt sich um eine absolut passive Lösung, bei der kein zusätzliches Signal in die Antennenleitung eingespeist wird. Die Messung erfasst jede Störung, die länger als 100 µs dauert. Die Distance-to-Fault-Messung arbeitet mit einer Genauigkeit von etwa 2 Metern.

Duales Messverfahren

Die Messung wird durch eine neue Fehlererkennungsmethode ermöglicht, die unser bereits patentiertes Verfahren ergänzt. Damit bietet das SPINNER-System einen dualen Messansatz, der sowohl eine sehr hohe Zuverlässigkeit und als auch Genauigkeit garantiert. Es werden jetzt alle Arten von Lichtbögen erkannt – auch solche, die keine VSWR-Verschlechterung verursachen.

Remote-Überwachung

Heutzutage ist die Fernüberwachung an Rundfunkstationen von entscheidender Bedeutung. Mit dem SPINNER AMS können Sie Ihr Antennensystem remote überwachen. Und mit der neuen Version sind ebenso die Distance-to-Fault-Informationen überall verfügbar. Die grafische Darstellung erfolgt über SNMP-Traps und einer Webschnittstelle. Alle Daten werden protokolliert und können jederzeit in verschiedenen Formaten für weitere Analysen abgerufen werden.

Einfache Indoor-Installation

Das Antenna Monitoring System wird vollständig im Senderaum integriert. Pro Antennenleitung benötigen Sie eine AMS-Steuereinheit und einen AMS-Detektor (erhältlich als Bügelstecker oder Rohrleitungselement). Für die Distance-to-Fault-Funktion ist außerdem ein zusätzlicher Messkoppler mit zwei freien Anschlüssen pro Antennenleitung erforderlich. Diese werden über zwei N-Ports mit der AMS-Steuereinheit verbunden. Existierende SPINNER Antenna Monitoring Systeme können einfach um die Distance-to-Fault-Funktion durch Ersetzen der Steuereinheit erweitert werden.

Die Distance-to-Fault-Messung macht das SPINNER AMS noch leistungsfähiger und ihre Broadcast-Station sicherer. Sie hilft Ihnen, die Reparatur zu beschleunigen, die Wartungs- und Reparaturkosten zu senken und vor allem, dass Sie auf Sendung bleiben. Kontaktieren Sie uns für weitere Details.

SPINNER AMS: Wie funktioniert es?

Das folgende Erklärvideo zeigt Ihnen die Funktionsweise des SPINNER AMS:

SPINNER AMS Erklärvideo (Dauer: 1:35 Minuten)

Mehr über das SPINNER AMS

 

© 2020 | SPINNER GmbH | Erzgießereistr. 33 | 80335 München | Deutschland
Tel. +49 (89) 12601-0 | info@spinner-group.com | Impressum | Datenschutz