SPINNER Antenna Monitoring System:
Bleiben Sie auf Sendung!

Das SPINNER Antenna Monitoring System (AMS) wurde entwickelt, um Lichtbögen und Wassereintritt in Rundfunkübertragungssystemen in einem frühen Stadium zu erkennen und Sie auf mögliche Probleme hinzuweisen, bevor größere Schäden auftreten können. Es sorgt dafür, dass Ihr System auf Sendung bleibt.

Rundfunknetzbetreiber müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Sendeinhalte an die Empfänger geliefert werden. Doch obwohl die Infrastruktur sehr robust ist, kann es zu Ausfällen kommen. Die Isolierung von Kabeln und Dipolantennen kann spröde werden und bei längerer Einwirkung von UV-Strahlung Risse bekommen. Speisekabel können durch starken Wind, Eis oder Korrosion beschädigt werden. Auch durch Fehler bei der Installation oder durch HF-Überlastungen können Probleme entstehen.

Auf lange Sicht kann dies dazu führen, dass ein Standort durch zerstörte HF-Komponenten nicht auf Sendung gehen kann oder sogar ein Brand entsteht, wodurch das Rundfunksystem vollständig deaktiviert wird. Betreiber benötigen daher ein System, das frühzeitig Probleme zuverlässig erkennt und identifiziert, bevor es zu schwerwiegenden Schäden kommt. Das SPINNER Antennenüberwachungssystem leistet all dies und noch viel mehr.

 

SPINNER Broadcast AMS Kosten

Ausfallzeiten sind nicht nur technische Herausforderungen: die finanziellen Kosten für Reparaturen und Ansprüche der Inhaltsanbieter können ebenfalls beträchtlich sein. Indem sie diese verhindert bietet Ihnen das SPINNER AMS enorme Vorteile.

Das SPINNER AMS überwacht das gesamte Antennensystem einschließlich Umschaltfelder, Speisekabel und Dipole. Die neue, kürzlich patentierte Messmethode erkennt zuverlässig selbst kleinste Lichtbogenüberschläge und fehlerhafte Isolation bei Antennen gleich welcher Höhe.

Alle Unregelmäßigkeiten werden kontinuierlich aufgezeichnet und können von überall über eine benutzerfreundliche Weboberfläche überprüft werden. Wird eine Lichtbogenbildung erkannt, löst das AMS lokal einen Alarm über LED-Lampen und remote über eine SNMP-Schnittstelle aus. Der Sender kann optional über eine Interlock-Schnittstelle angeschlossen werden, die die Stromversorgung zum Schutz der Geräte unterbricht oder reduziert.

Merkmale:

  • Früherkennung von Lichtbogenbildung
  • Früherkennung bei Wassereintritt
  • Kontinuierliche Überwachung des gesamten Systems
  • Fernüberwachungsmöglichkeiten
  • Keine Signalverzerrungen
  • Kompaktes Design
  • Schnelle und einfache Installation
  • Alle Komponenten im Innenbereich
  • Kein großer Eingriff in bestehendes System
  • Geeignet für Antennen beliebiger Höhe

SPINNER AMSSPINNER Antenna Monitoring System

Alle Komponenten werden im Innenbereich verbaut, und können schnell und einfach installiert werden, auch in bestehenden Stationen. Das AMS ist in zwei verschiedenen Versionen - entweder integriert in Bügelstecker oder als Line Section - für FM, VHF und UHF verfügbar.

AMS Bügelstecker

Um eine schnelle und einfache Installation sowie minimalen Änderungen an bestehenden Systemen zu gewährleisten, haben wir den AMS-Detektor in unsere Bügelstecker zur Montage auf einem SPINNER Umschaltfeld integriert.

SPINNER AMS U link

AMS-Bügelstecker sind in folgenden Größen erhältlich: 1 5/8 ", 29-68, 43-98 und 52-120.

mehr erfahren

AMS Line Sections

Um Ihnen eine noch größere Flexibilität bei der Installation des Antennenüberwachungssystems zu ermöglichen, bietet SPINNER auch AMS Line Sections zum Einbau an einer beliebigen Stelle des bestehenden Rohrleitungsverlaufs an.

SPINNER AMS rigid line

AMS-Leitungsabschnitte sind in Größen von 1 5/8 "EIA bis 9 3/16" EIA erhältlich.

mehr erfahren

Kontakt

SPINNER GmbH
Herr Yuri Silva Durco
Erzgießereistr. 33
80335 München
Deutschland

Tel. +49 (89) 12601-1135
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Download

SPINNER AMS Flyer (2.5 MB)

© 2019 | SPINNER GmbH | Erzgießereistr. 33 | 80335 München | Deutschland
Tel. +49 (89) 12601-0 | info@spinner-group.com | Impressum | Datenschutz