Kontaktlose Daten- und Leistungsübertragung für 360°-Echtzeitanwendungen

Bedingt durch Industrie 4.0 und die daraus resultierende Vernetzung von Maschinen und Anlagen fallen heute enorme Datenmengen an. Immer mehr Abläufe von der Produktion über den betrieblichen Transport bis hin zum Versand werden automatisiert. Von den Anlagen wird höchste Effizienz und Ausfallsicherheit erwartet. Für eine echtzeitfähige Steuerung und Regelung muss hierfür eine stabile Daten- und Leistungsübertragung sichergestellt werden. Eine besondere Herausforderung stellen dabei schnell drehende Anlagenteile dar.

SPINNER contactless rotary joints

Zum Product Finder

Verschleiß- und wartungsfreier Betrieb

SPINNER bietet hier seinen Kunden neueste Entwicklungen für rotierende, wartungsfreie, kontaktlose Daten- und Leistungsübertragung mittels optischen und elektronischen Drehübertragern an. Im Gegensatz zu Schleifringen sind die SPINNER-Drehübertrager ausfallsicher und überzeugen durch eine lange Lebensdauer. Sie arbeiten drehrichtungsunabhängig, störsicher und verschleißfrei.

SPINNER verwendet keine schleifenden Kontakte zur Datenübertragung vom Stator auf den Rotor. Der Datenanschluss erfolgt über Cat-6-Kabel und RJ-45-Stecker, die Module lassen sich auch problemlos hintereinander schalten, die Kabellänge an Ein- und Ausgang beträgt maximal 100 Meter. Aufgrund der Hohlwellenbauweise mit freiem Innendurchmesser von 20 bis maximal 300 Millimetern bleibt der Innenraum der Hohlwellen frei und ist für den Anwender uneingeschränkt nutzbar.

Sichere Datenübertragung in Echtzeit

Die elektronischen Drehübertrager erlauben bei 100 MBit/s eine Übertragung der Daten in Echtzeit- und das auch bei hohen Drehzahlen von bis zu 5000 Umdrehungen pro Minute.

SPINNER Contactless Data Transmission

Unterstützte Ethernet-Protokolle

Die Drehübertrager unterstützen alle Busprotokolle basierend auf IEEE802.3. Die Bitfehlerrate »BER« beträgt selbst bei 99 Prozent Busauslastung weniger als 1x10-12. In Bereichen, bei denen noch höhere Datenraten erforderlich sind, kommen 1-Gbit/s-Übertragermodule mit automatischer Detektion der Busgeschwindigkeit (Autonegotation) zum Einsatz.

  • EtherCat (Beckhoff)
  • Profinet Class A,B, and C (real-time IRT) (Siemens and Phoenix Contact)
  • Powerlink (B&R)
  • Bluecom (Bachmann)
  • Sercos III (Bosch)
  • VARAN
  • DriveCliq (Siemens)
  • CC-Link
  • IEEE-1588 v2 (PTP)
  • EtherNET/IP

Die SPINNER Datenübertrager lassen sich auch mit kontaktlosen Übertragern für andere Busprotokolle kombinieren.

  • Profibus
  • CAN
  • CANOpen oder
  • RS422

Kombinierte Daten- und Leistungsübertragung bis 750 W

Dort wo Schleifringe längst an ihre Grenzen kommen, können Sie sich immer noch auf die kontaktlosen Drehübertrager von SPINNER verlassen - unabhängig davon, ob Sie nur Daten übertragen wollen oder auch Leistung. Die kontaktlosen Übertrager zeigen Ihre Vorteile besonders im Einsatz bei großen Systemdurchmessern, hohen Datenraten und großen Maintenance-Intervallen.

Die neuen, kompakten Übertragungssysteme von SPINNER kombinieren nun in genialer Weise die schon vielfach bewährte kontaktlose Datenübertagung von Echtzeit-Bus-Systemen mit einer Übertragungsleistung bis 750 Watt und bieten dabei in der Zentralachse Freiraum für gerätespezifische Verbindungen zur drehenden Einheit.

SPINNER - Drehender Leistungsübertrager 750 WSPINNER Daten- und Leistungsübertrager 750 W
SPINNER - Drehender Leistungsübertrager bis 300WSPINNER Daten- und Leistungsübertrager 300 W

Daten der Leistungsübertragung im Überblick

  • Eingangs- und Ausgangsspannung: 24 V oder 48 V
  • Max. übertragbare Leistung: 24V/300 Watt, 48V/750 Watt
  • Geregelte Ausgangsspannung mit geringem Ripple
  • Freier Innendurchmesser 300W-Version: 20 mm, 750 W-Version: 50 mm
  • Max. Drehzahl 300 RPM (Sonderversion bis 3000 RPM)
  • Drehzahl – und drehrichtungsunabhängiger Betrieb
  • Hoher Wirkungsgrad

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verwendung

Die kontaktlosen Power- und Ethernet-Module finden ihre Anwendung im industriellen Anlagenbau wie z. B. in Getränkeabfüllanlagen, in Fahrgeschäften, Produktionsmaschinen für Hygienartikel und Kabeltrommeln für Hafenkräne. Unter Verwendung von optischen Drehkupplungen erfolgt ihr Einsatz in Drahtverseilmaschinen, in Baumaschinen, in Verpackungsanlagen, bei Handhabungsrobotern, oder auch oft in Radaranlagen. Für die Optimierung der Datenübertragung bei Windkraftanlagen bietet SPINNER innovative Lösungen sowohl mit kontaktlosen als auch optischen Drehübertragern an.

Weitere Drehkupplungstypen

HF-Drehkupplungen

Hybrid-Drehkoppler

Faseroptische Drehübertrager

Kataloge und Broschüren als PDF Downloads

  • ATC Katalog DE

    Rotary Joints for Air Traffic Control (5 MB, 60 Seiten)

  • Wind DE

    Data Transmission in Wind Turbines (2 MB, 12 Seiten)

  • FORJ DE

    Fiber Optic Rotary Joints (5 MB, 20 Seiten)

  • Ethernet DE

    Contactless Data & Power Transmission (3 MB, 8 Seiten)

  • Combined Contactless Data and Power

    Combined Contactless Data & Power Modules (2 MB, 4 Seiten)

  • SPACE DE

    Rotary Joints for SPACE Applications (2 MB, 12 Seiten)

  • Ultra HD Televison DE

    Rotating Solutions for Camera Applications (2 MB, 4 Seiten)

  • Spotlight_Special_DE

    Rotating Solutions 2008 - 2017 (9,6 MB, 116 Seiten)

© 2021 | SPINNER GmbH | Erzgießereistr. 33 | 80335 München | Deutschland
Tel. +49 (89) 12601-0 | info@spinner-group.com | Impressum | Datenschutz